Mitgliederversammlung mit Jubilarehrung

Beelen. Ludger Wiemann kann auf eine 50 jährige Mitgliedschaft in der CDU und Robert Strübbe auf 25 Jahre Parteizugehörigkeit zurückblicken. Ludger Wiemann engagierte sich über viele Jahre ehrenamtlich in der Partei als Vorstandsmitglied und Vorsitzender. Zudem war er über Jahrzehnte Mitglied des Gemeinderates und Kreistages. Robert Strübbe ist aktives Mitglied der CDU-Ratsfraktion und des Kreistages. Für ihr ehrenamtliches Engagement bedankten sich Ewald Grothues und Ludger Growe im Namen der Ortsunion und der Fraktion ganz herzlich. Neben einem Präsent erhielten die Jubilare eine von der Parteivorsitzenden Angela Merkel, dem Landesvorsitzenden Armin Laschet und dem Kreisvorsitzenden Reinhold Sendker unterzeichneten Urkunde.


Von der Mitgliederversammlung wurden vier Vertreter für die Kreisvertreterversammlung für das weitere Aufstellverfahren zur Kommunal- und Europawahl 2014 aufgestellt. Als Delegierte wurden gewählt: Manfred Gnegel, Ewald Grothues, Ludger Growe und Robert Strübbe.

Fraktionsvorsitzender Ludger Growe berichtete im Verlauf der Mitgliederversammlung über aktuelle kommunalpolitische Themen. Insbesondere sprach er die künftige Nutzung des von-Galen-Hauptschulgebäudes sowie die prekäre finanzielle Situation des Beelener Haushalts an. Growe betonte, dass es sich die Gemeinde nicht leisten könne, das ehemalige Hauptschulgebäude für eine künftige Nutzung als Grundschule mit einem Kostenvolumen in Höhe von ca. 2.000.000 €, so die Berechnungen des Architekten Andreas Borgmann, umzubauen. Es könnten nur preiswertere Varianten in Frage kommen, so der CDU-Fraktionsvorsitzende. Auch müsse noch entschieden werden, was künftig mit dem anderen, dann nicht mehr als Schule genutzten Gebäude, passieren kann. Hier sind noch viele Fragen offen.

 

Nach oben