Radlern bleibt viel Zeit für Gespräche

CDU-Fahrradtour

Bei wolkigem, aber trockenem Wetter, fand am Sonntag die alljährliche und traditionelle Fahrradtour der CDU-Ortsunion Beelen statt, die wieder einmal gut besucht war. Auch der Landtagsabgeordnete und Bundestagskandidat Reinhold Sendker nahm an der Radtour teil. Sie ist die zehnte von 13 Stationen seiner „Tour de WAF“, die ihn durch alle Orte des Kreises führt.

Am späten Vormittag trafen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger rotz des Wolken verhangenen Himmels auf dem Villers Ecalles Platz. Nach einigen begrüßenden Worten vom Ortsunionsvorsitzenden Ewald Grothues sowie von Reinhold Sendker und dem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten von CDU, SPD und FDP Beelen, Wolfram Pott, führte die Tour durch die südlich gelegenen Bauerschaften der Axtbachgemeinde. Immer wieder gab es auch Gelegeneheit zu Gesprächen mit dem Bürgermeisterkandidaten und dem Landtagsabgeordneten. Zudem konnte die schöne Umgebung der ländlichen Radwege in gemütlichem Tempo genossen werden.

Gegen Mittag wurden die Radfahrer dann von Paul Hankemeier begrüßt, dessen Firma KTH Elementebau, die unter anderem Haustüren und Fenster aus Aluminium herstellt, besichtigt wurde. Anschließend gab es zur Stärkung Bratwürstchen und Getränke in gemütlicher Runde, um die Tour danach in alter Frische fortsetzen zu können. Zum Abschluss waren die Radlerinnen und Radler zum geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Sportlerheim eingeladen.

Foto: Trotz wolkenverhangenen Himmels konnten (v. l.) Ewald Grothues, Reinhold Sendker und Wolfram Pott am Sonntag zahlreiche Beelenerinnen und Beelener zur traditionellen CDU-Fahrradtour auf dem Villers-Ecalles-Platz begrüßen.
Bild: Lütke Besselmann

Nach oben