Wolfram Pott will Bürgermeister in Beelen werden: Parteienbündnis hat einen Kandidaten

Er kann sich auf drei Parteien stützen: CDU, SPD und FDP sehen in Wolfram Pott den neuen Bürgermeister von Beelen. Das Parteienbündnis will den 46-jährigen Juristen zum gemeinsamen Kandidaten küren.

Pott ist seit 2003 Erster Beigeordneter der Gemeinde Havixbeck und auch Kämmerer und Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters. Er soll bei der Kommunalwahl 2009 gegen Bürgermeisterin Liz Kammann (Freie Wähler) antreten. Alle drei Parteien sind unzufrieden mit der Amtsführung dor Bürgermeisterin.

Gestern Abend stellte sich der 46-jährige Verwaltungsfachmann den Vorständen der drei Parteien vor. Die 30 Teilnehmer sprachen sich danach einstimmig für Wolfram Pott aus. Die drei Parteien wollen aber noch ihre jeweiligen Mitglieder befragen.

„Herr Pott ist eine sehr gute Lösung für Beelen", lobte Ewald Grothues (CDU). Auch sein SPD-Kollege Anton Bäumker sprach von „einem sehr geeigneten Kandidaten, don wir gemeinsam tragen", betonte: „Wir brauchen hier einen Manager."

Pott kann für sich als Erfolg verbuchen, dass die Gemeinde Havixbeck einen ausgeglichener Haushalt hat, die Sozialhilfeausgaben wurden um 20 Prozent gesenkt, die Gemeinde schaffte mehr Gewerbeflächen. Die Stelle des Beigeordneten soll allerdings gestrichen werden.

Wolfram Pott selbst freut sich über das einstimmige Ergebnis. Der 46-jährige ist CDU-Mitglied, Vater von vier Kindern (3,5,7,9) und stammt aus Hollage bei Osnabrück.

Nach oben