Kandidatenkür ist Schwerpunktthema

Zum kommunalpolitischen Stammtisch der Beelener Ortsunion hatten sich unter anderem (v. 1.) Theo Homölle, Ludger Sievert, Ludger Growe, Robert Strübbe, Hubert Bäumer, Helmut Suer, Bernhard Hauke, Manfred Gnegel und Ewald Grothues getroffen.
Zum kommunalpolitischen Stammtisch der Beelener Ortsunion hatten sich unter anderem (v. 1.) Theo Homölle, Ludger Sievert, Ludger Growe, Robert Strübbe, Hubert Bäumer, Helmut Suer, Bernhard Hauke, Manfred Gnegel und Ewald Grothues getroffen.
Schwerpunktthema beim jüngsten monatlichen Stammtisch der Beelener CDU war der Kandidaten Vorschlag der Parteispitzen aus CDU, SPD und FDP für das Amt des Bürgermeisters zur Kommunalwahl 2009.

„Wir sind stolz darauf, unseren Mitgliedern unseren Wunschkandidaten, den Voll Juristen Wolfram Pott, zur Nominierung empfehlen zu können", erklärte Vorsitzende der Ortsunion Beelen, Ewald Grothues und verwies die Stammtischgäste nicht zuletzt darauf, dass Pott sowohl Fachkompetenz als auch Führungsqualitäten auf sich vereine. „Er kann Beelen zukunftsfähig machen", zeigte sich Grothues überzeugt.

Dass sich die drei etablierten Parteien zusammengefunden hätten, um einen gemeinsamen Kandidaten aufzustellen, zeige einen breiten kommunal politischen Konsens mit dem Ziel, Beelener Probleme anzupacken und einer Lösung zuzuführen, hieß es weiter aus der Stammtischrunde.

Nach oben