News

27.08.2015, 21:04 Uhr | Die Glocke

Mit Rädern auf der "Tour de Beelen"

Beelen (wie). Zu einer „Tour de Beelen“ hatte am Sonntag die Ortsunion eingeladen. Bei herrlichem Wetter beteiligten sich gut 20 Bürger an der „Pättkes- und Informationstour. CDU-Vorsit- zender Ewald Grothues begrüßte die Radler, ließ einige Tropfen „Kettenöl“ ausschenken und schon bestieg die Radlergruppe die Fahrräder, um in Richtung Klärwerk zu radeln. Auf dem Weg dorthin wurden zwei Stopps eingelegt.

 

 

Zunächst ließ Ratsherr Ludger Growe an der Brücke am Axt- bachtal anhalten. Der Überweg über den Fluss wird in den kommenden Wochen saniert. Ferner ist zurzeit die Unterführung unter der B 64 gesperrt, da dort das Geländer zum Fluss hin abmontiert wurde. Es wird in den nächsten Tagen durch ein Metallgitter ersetzt. Beide Maßnahmen, so Growe, kosteten zusammen rund 40 000 Euro. Die Aufträge seien an Beelener Firmen gegangen.

Im Bereich Westring, Tich, Feldstraße standen erneut die Räder still. Ludger Growe informierte über die umfangreichen Kanalbauarbeiten. Diese seien erforderlich, da die vorhandenen Rohre die Wassermengen bei Starkregen nicht mehr haben aufnehmen können. Die Maßnahme schlägt mit mehreren 100 000 Euro zu Buche. „Mit einer Erhöhung der Gebühren ist zu rechnen“, prophezeite Growe. Die Investitionen in die Kanäle sei aber unumgänglich.

Eigentliches Ziel der „Tour de Beelen“ war aber das Klärwerk

der Gemeinde. Dort führte Burkhard Linnemann die Gäste durch den Betrieb. Besonderes Interesse fand die erst kürzlich angeschaffte Schneckenpresse. Der Kauf hat auf längere Sicht eine Kostenreduzierung zur Folge, ferner profitiert die Abwasserqualität von der Anschaffung, erklärte Linnemann den Besuchern.

Über Umwege ging es dann zum Anwesen von Karl-Heinz Vögeler, wo die interessante Tour bei Speis und Trank in gemütli- cher Runde ausklang.