Pressearchiv

31.07.2009

Schulterschluss im Streben um Wechsel im Bürgermeisteramt

Heiße Wahlkampfphase eröffnet

er Bürgermeisterkandidat sowie die Ortsvorsitzenden Ewald Grothues (CDU), Anton Bäumker (SPD), Christoph Wältermann (FDP) und Bettina Papenbrock (Stellvertretende FDP-Vorsitzende) nutzen die Gelegenheit, ihre Haupt-Wahlkampfthemen vorzustellen, die sie zu ihrem Ziel, dem Wechsel in der Verwaltungsspitze, führen sollen. Denn der, so der durchgängige Tenor der Aussagen, werde in Beelen dringend gebraucht.

Nicht zuletzt deshalb sei man „froh und dankbar“, so Ewald Grothues, der für die nächsten Wochen als gemeinsamer Wahlkampfleiter fungieren wird, dass Wolfram Pott als Kandidat habe gewonnen werden können. Man sei davon überzeugt sei, dass er ein zuverlässiger und kompetenter Garant für die Zukunftsfähigkeit Beelens sein werde und wisse nicht zuletzt Wolfram Potts „gute Kontakte nach Düsseldorf zu schätzen“.

Drei Haupthandlungsstränge wurden gestern Abend im Gespräch mit der „Glocke“ von allen gemeinsam herausgestellt: Wirtschafts-, Schul- und Dorfentwicklung. So brachte Anton Bäumker seine „Sorge um den Fortbestand der Hauptschule“ zum Ausdruck. Erstehe deshalb mit seinen Mitstreitern von CDU und FDP absolut hinter den Plänen Wolfram Potts, zur Einrichtung einer Beelener Verbundschule. Entsprechende Vorgespräche seien bereits sowohl mit Vertretern der Landesregierungals auch mit SPD-Vertretern aus dem Landtag geführt worden. Die Signale aus Düsseldorf seien durchaus positiv zu bewerten.

Handel, Wirtschaft und Gewerbe müssten gestärkt werden, wozu, wie Christoph Wältermann betonte, in erster Linie die Ausweisung neuer Gewerbeflächen gehöre, „denn da haben wir zurzeit nichts anzubieten“.

Alles in allem, so das Fazit des Bürgermeisterkandidaten, gehe es darum, „Beelen auf einen Weg zu führen, der die Gemeinde im Wettbewerb mit den Nachbarkommunen bestehen lässt“. Dazu gehörten auch eine familienfreundliche Ausgestaltung und rechtzeitiges Reagieren auf Veränderung durch die demographische Entwicklung.

Foto: Den Schulterschluss in ihrem Betreben, ihrem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Wolfram Pott (2. v. l.) am 30. August zum Wahlsieg zu verhelfen, demonstrieten gestern Abend die Stellvertretende FDPVorsitzende Bettina Papenbrock sowie (v. l.) die Vorsitzenden der Beelener Ortsverbände Christoph Wältermann (FDP), Anton Bäumker (SPD) und Ewald Grothues (CDU), der auch zum gemeinsamen Wahlkampfleiter ernannt worden ist. Bild: Reimer